Rittersporn schneiden

Zweimal jährlich den Rittersporn schneiden

Rittersporn schneiden Der Rittersporn zählt zu den schönsten Sommerstauden im heimischen Gartenbeet. Damit das stolze Hahnenfußgewächs, von dem ca. 400 Arten weltweit existieren, im Herbst nochmals seine Blütenpracht entfalten kann, müssen die verblühten Blütenrispen im Sommer direkt zurückgeschnitten werden.

Rittersporn mag leicht feuchte Böden, sonnige Plätze und Schutz vor Wind

Der Rittersporn ist beispielsweise mit der gelben Butterblume verwandt und als ein- oder zweijährige Sorte erhältlich. Für den Garten sind ungefülllte Sorten die bessere Wahl, weil sie für Bienen, Hummeln und andere Insekten ausgesprochen wertvoll sind. Die anspruchsvollen Pflanzen gedeihen hervorragend in nährstoffreichen, leicht feuchten Böden und an sonnigen Plätzen. An heißen Tagen braucht das Hahnenfußgewächs ausreichend Wasser, manchmal ist sogar zweimaliges Gießen am Tag notwendig. Verhindert das Wasser am Verdunsten: eine Schicht Rindenmulch, die um den Rittersporn aufgebracht wird. Damit die bis zu 2 Meter hoch wachsenden Blütenstände bei Wind nicht umknicken, sollte die Sommerstaude an windgeschützten Mauern gepflanzt oder gut festgebunden werden. Für eine reichliche Blüte sorgt eine Kompostgabe vor der Blüte oder nach einem Verjüngungsschnitt.

Blühfreude durch zweimaliges Schneiden anregen

Schneidemaßnahmen helfen dem Rittersporn seine üppige Blütenpracht so richtig zu entfalten. Erfolgen sollten diese bestenfalls zweimal im Jahr. Im Juni oder Juli, nach der ersten Blüte, kürzt man die verblühten Blütenrispen oberhalb der Blätter, ungefähr 10 bis 20 Zentimeter über dem Boden, ein. Dadurch kommt es zu einer zweiten Blühwelle im späten Sommer oder frühen Herbst. Nicht vergessen: Die hohlen Triebe nach dem Rückschnitt einfach umknicken, so dass keine Wasser hineinfließen kann. Da der Rittersporn zu den Giftpflanzen zählt, sollte nur mit Handschuhen geschnitten werden. Ein zweiter Schnitt ist im Herbst nach der zweiten Blüte nötig. Sind die Blüten verwelkt, kann man die Staude bis auf eine Handbreit über der Erde zurückschneiden. Danach die Pflanze unbedingt wässern und düngen, damit sie neue Kraft sammeln kann.

Rittersporn können Sie bequem online bestellen: