Heckenscheren

Solide Heckenscheren für den Heckenrückschnitt

Solide Heckenscheren für den Heckenrückschnitt Gartenhecken dienen als Sichtschutz oder als Einzäunung. Außerdem stellen sie einen wichtigen Lebensraum für Vögel dar. Damit eine Hecke schön grün und dicht wachsen kann, benötigt sie einmal im Jahr einen Rück- oder Formschnitt. Mit einer guten Heckenschere ist der Heckenschnitt jedoch im Nu erledigt.

Manuelle Heckenscheren für den Heckenschönschnitt, Akku-Heckenscheren für die bequeme Bedienbarkeit

Bei zarten Ästen oder weichen Zweigen ist die manuelle Heckenschere völlig ausreichend. Lediglich Muskelkraft und etwas Ausdauer werden für den Heckenschnitt benötigt. Dank manueller Heckenscheren kann man Hecken gezielt in Form bringen. Denn sie helfen einzelne Äste einzukürzen ohne andere Äste dabei zu beschädigen oder ungewollt abzuschneiden.

Weitere Vorteile: Manuelle Heckenscheren brauchen nur wenig Lagerplatz, sind relativ leichtgewichtig und sorgen durch ergonomisch geformte Handgriffe für eine leichte Bedienbarkeit. Härteres Gehölz bzw. dickere Äste sind nichts für diese klassischen Heckenscheren. Da muss dann die Astschere unterstützend mitwirken. Oder aber eine Benzin-, Elektro- oder Akkuheckenschere die Hecke bearbeiten. Besonders beliebt sind die leichten und leisen Akku-Heckenscheren. Sie garantieren eine unkomplizierte und bequeme Handhabung sowie große Bewegungsfreiheit. Durch Akkus mit hoher Kapazität oder mit Hilfe von Wechsel-Akkus bringt diese Heckenscherenvariante so einige Heckenmeter problemlos in Form. Zwangspausen wegen langer Aufladezeiten gehören damit der Vergangenheit an. Empfehlenswert sind vor allem Lithium-Ionen-Akkus. Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Schnittleistung. Äste, die 16 bis 17 mm dick sind, sollten sich auch mit der leichten Akkuheckenschere ohne Probleme durchtrennen lassen.

Benzin-Heckenscheren für härteres Gehölz, Elektro-Heckenscheren für viele Heckenmeter

Für härteres Gehölz und somit auch für dickere Äste ist die Benzin-Heckenschere die weitaus bessere Wahl. Dank der hohen Leistungskraft können große Hecken relativ zügig zurückgeschnitten werden. Benzinbetriebene Heckenscheren sind keine Leichtgewichte.

Während längerer Einsätze liegen sie irgendwann schwer in den Händen. Dafür sind sie überall im Garten einsetzbar, weil sie von keiner Stromquelle abhängig sind. Leider sind sie aber recht laut und nicht geruchsneutral. Beim Kauf sollte auch die Vibrationsbelastung eine Rolle spielen. Bei den Elektro-Heckenscheren können wiederum die Kabel während des Schneidens in die Quere kommen. Oder die Verlängerungskabel nicht ganz ausreichen. Dafür gibt’s keine störenden Unterbrechungen während der Arbeit, denn sowohl das Nachfüllen mit Benzin als auch das Wechseln eines Akkus entfallen. Außerdem sind elektrisch betriebene Heckenscheren handlich und leise. Sie sind generell etwas leistungsfähiger als Akku-Heckenscheren und können somit stärkeres Gehölz kürzen.

Heckenscheren bequem online bestellen: